The Karl Jaspers Society of North America

Die Gründung der Karl Jaspers Society of North America, offiziell vollzogen am 28. Dezember 1980 in Boston, war ein Produkt aus Zufall und Notwendigkeit. Obwohl die Vereinigten Staaten auf eine jahrzehntelange Jaspers-Rezeption zurückblicken konnten, blieben die wenigen Philosophen, die sich mit Jaspers beschäftigten, Aussenseiter ihres Faches ohne Zugang zu den etablierten philosophischen Zeitschriften. Um das zu ändern, fassten Leonard H. Ehrlich, der bei Jaspers in Basel studiert hatte, und George B. Pepper den Entschluss, aus dem umfangreichen und für Laien schwer überschaubaren Werk des Philosophen eine kommentierte Auswahl von „Basic Philosophical Writings“ zusammenzustellen. Die Arbeit an diesem Band machte Beratungen mit anderen Jaspers-Interpreten erforderlich, in deren Verlauf dann die Idee aufkam, sich zu einer Jaspers-Gesellschaft zusammenzuschliessen.

Nach der Gründungsurkunde von 1981 und der Geschäftsordnung von 1984 hat die Gesellschaft den Zweck, die Erforschung jaspersschen und verwandten Denkens zu fördern. Bis heute geschieht das hauptsächlich auf den jährlichen Tagungen der „American Philosophical Association“, wo die Gesellschaft mittlerweile in allen drei Divisionen – „Eastern“, „Central“ und „Pacific“ – mehrere Sitzungen mit Vorträgen und anschliessender Diskussion veranstaltet. Zudem verfügt sie seit 2006 über die Onlinezeitschrift „Existenz“. Wie der Titel nahelegt, ist sie dem Denken von Karl Jaspers verpflichtet, gibt aber darüber hinaus dem existenzphilosophischen Diskurs insgesamt einen Raum. Ihre Herausgeber Alan M. Olson und Helmut Wautischer haben mit Kurt Salamun, dem Herausgeber des „Jahrbuchs der Österreichischen Karl-Jaspers-Gesellschaft“ (siehe Internal LinkÖsterreichische Karl-Jaspers-Gesellschaft), eine Kooperationsabsprache über den Austausch von Artikeln getroffen.

Zu den Verdiensten der Karl Jaspers Society of North America gehört nicht zuletzt, die International Jaspers Conference begründet zu haben, die seit 1983 alle fünf Jahre in Verbindung mit dem Weltkongress für Philosophie stattfindet (siehe Internal LinkInternational Jaspers Conference). Von Anfang an zählte sie zu den Sponsoren dieser Konferenz und war treibende Kraft bei der Gründung der International Association of Jaspers Societies (siehe  Internal LinkInternational Association of Jaspers Societies].

Link: externer Link (öffnet ein neues Fenster)www.bu.edu/paideia/kjsna/index.html